Heuschrecken-Investor Lone Star steckt hinter Kleingärtnerverein Oeynhausen Affäre

Aha: Hinter der Kleingärtnerverein Oeynhausen Affäre, die zur Ermittlungen der Staatanwaltschaft gegen Bezirksstadtrat Marc Schulte geführt haben, steckt der amerikanische Heuschrecken Investor Lone Star, der das Grundstück von der deutschen Post für einen Appel und ein Ei.

Lone Star kaufte das 93.000 m² große Gelände im Jahr 2008 von der Post für 600.000 EUR. Das Bebauungsplanverfahren zur Grünflächensicherung war bereits seit 1986 im Verfahren. Schon im Jahr 2010 fordert der Eigentümer 50 Millionen Schadenersatz, wenn der Bebauungsplan zur Grünflächensicherung festgesetzt wird. Satte Rendite, zumindest im Erfolgsfall…

Lone Star ist vor allem durch skrupellose Geschäftspraktiken bekannt, die Hausbesitzer in den Ruin und die Zwangsversteigerung getrieben haben, um anschließend am Weiterverkauf der Immobilien zu profitieren.

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s